Reitsport

Reitsport: Neeken bereitet sich auf Turnier vor

Neeken/MZ - In den Vorjahren hatte der Himmel immer seine „Schleusen“ sperrangelweit geöffnet. Und zum Arbeitseinsatz für die Vorbereitung des Sommerturnieres den Reitplatz in Neeken mit geflutet. 2013 nun war alles ganz anders: Der Einsatz fiel exakt in das bisher heißeste Sommerwochenende. Da aber konnte der Schweiß in Strömen fließen: „Unsere Vereinsmitglieder waren zahlreich vertreten und wir haben auch viel geschafft“, bilanzierte Anika Bremert vom Reitsportverein (RSV) Dessau-Neeken ...

Von Silvia Bürkmann 30.07.2013, 16:56

In den Vorjahren hatte der Himmel immer seine „Schleusen“ sperrangelweit geöffnet. Und zum Arbeitseinsatz für die Vorbereitung des Sommerturnieres den Reitplatz in Neeken mit geflutet. 2013 nun war alles ganz anders: Der Einsatz fiel exakt in das bisher heißeste Sommerwochenende. Da aber konnte der Schweiß in Strömen fließen: „Unsere Vereinsmitglieder waren zahlreich vertreten und wir haben auch viel geschafft“, bilanzierte Anika Bremert vom Reitsportverein (RSV) Dessau-Neeken zufrieden.

Am kommende Wochenende richtet der RSV sein alljährliches Reit- und Springturnier aus. Damit Ross und Reiter aus verschiedenen Reitvereinen Sachsen-Anhalts bei den Wettkämpfen am 3. und 4. August auf dem Turnierplatz in Neeken an der Rodlebener Straße gute Bedingungen vorfinden, wurde schon vorab kräftig „in die Hände gespuckt“.

Und um die leichte morgendliche Kühle noch auszunutzen, packten die Vereinsmitglieder gleich parallel an mehreren „Baustellen“ zu. Da waren die Umrandungen an den Wettkampfstätten frisch mit Farbe zu bepinseln, Trainingssprünge aufzuräumen und defekte Turnierhindernisse zu reparierten. Auch den umliegenden Park brachten die Männer und Frauen, Jungen und Mädchen wieder auf Vordermann. Während sich die Pferde auf der Koppel tummelten, die ab Sonnabend als Hängerparkplatz dient, wurde an anderer Stelle bereits der Parcours und das Dressurviereck aufgebaut. Dieses wurde zunächst vom Boden geholt und wie in einer Waschstraße gereinigt bevor es dann zum Aufbau an seinen vorbestimmten Platz gefahren wurde.

„Trotz der hohen Temperaturen haben wir sehr viel geschafft und blicken nun optimistisch auf das Turnier am kommenden Wochenende“, freut sich Anika Bremert. Am Sonnabend um 9 Uhr werden die Starter ins Dressurviereck gerufen zu einer Prüfung der Klasse A. Am Sonntag beginnen die Wettbewerbe für Ross und Reiter dann bereits um 8 Uhr. Im Neekener Turnierplan stehen 17 Prüfungen. Gemeldet sind insgesamt etwa 300 Pferde. Reiter und Tiere stellen sich oftmals mehreren Prüfungen. Die Sprung- und Dressurprüfungen sind in den Leistungsklassen E bis M (Einsteiger bis mittelschwer) ausgeschrieben.

Zu den Sprüngen über Oxer, Mauer oder Triplebarre und den Lektionen von Schritt bis Galopp im Dressurviereck ist am Wochenende Publikum willkommen (9-18 Uhr) auf dem Gelände des Reitsportvereins in Neeken. Der Eintritt ist frei und auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein, so die Gastgeber. „Und beim Wetter haben wir diesmal hoffentlich auch Glück“, freut sich Bremert.