Eilmeldung

Borschtsch am ersten Abend

Raus aus Erstaufnahmestätten: Ukraine-Flüchtlinge beziehen in Dessau-Roßlau eigene Wohnungen

Bei der bezugsfertigen Herrichtung der Wohnungen helfen Unternehmen und Organisationen. Allein die Firma Octapharma will 50 Wohnungen ausstatten.

Von Silvia Bürkmann Aktualisiert: 10.05.2022, 14:05 • 10.05.2022, 14:03
Jelena Grimailo  ist mit ihren Kindern Anja (l.), Kostja und Nastja nach der Flucht aus der Ukraine vor zwei Monaten nach Dessau gekommen.
Jelena Grimailo ist mit ihren Kindern Anja (l.), Kostja und Nastja nach der Flucht aus der Ukraine vor zwei Monaten nach Dessau gekommen. (Foto: Stadt Dessau-Roßlau)

Dessau/MZ - Der Treppenaufgang im Neubaublock ist zu schmal, um anders als im Gänsemarsch die vielen Besucher samt Gepäck rauf in die vierte Etage zu bringen. Bei einem Einzug kann das wohl nicht anders sein.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<