1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Dessau-Roßlau
  6. >
  7. Prozess am Landgericht Dessau: Rassismus und ständige Erniedrigungen? Angeklagter erklärt sich zu tödlichen Messerstichen

Prozess am Landgericht DessauRassismus und ständige Erniedrigungen? Angeklagter erklärt sich zu tödlichen Messerstichen

Im Prozess am Landgericht Dessau um einen tödlichen Messerstich in einer Zerbster Firma hat sich der Angeklagte diese Woche schriftlich geäußert. Wie es zu der Auseinandersetzung kam. Was Kollegen und Ex-Chefs sagen.

Von Andreas Behling 04.02.2023, 12:15
Der Angeklagte vor dem Landgericht in Dessau.
Der Angeklagte vor dem Landgericht in Dessau. Foto: Behling

Zerbst/Dessau/MZ - Der Prozess um eine tödliche Messerattacke unter Arbeitskollegen in Zerbst ist in dieser Woche fortgesetzt worden. Verteidigerin Manuela Schmelzer hat dabei eine Erklärung für ihren Mandanten verlesen. Dem Mann wird vorgeworfen, in den Morgenstunden des 16. August 2022 im Pausenraum einer Zerbster Spedition einem Arbeitskollegen mit einem Steakmesser tödliche Verletzungen zugefügt zu haben.

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.