Protest gegen Neonazis

Protest gegen Neonazis in Dessau: Hunderte bei Menschenkette - Rangelei am Seminarplatz

Dessau - Mehrere hundert Menschen haben am Samstag quer durch das Dessauer Stadtzentrum eine Menschenkette für Frieden und Toleranz gebildet. Die Polizei sprach von etwa 800 Teilnehmern, das Netzwerk Gelebte Demokratie von rund 1.800 ...

10.03.2018, 14:51

Mehrere hundert Menschen haben am Samstag quer durch das Dessauer Stadtzentrum eine Menschenkette für Frieden und Toleranz gebildet. Die Polizei sprach von etwa 800 Teilnehmern, das Netzwerk Gelebte Demokratie von rund 1.800 Menschen.

Menschenkette verband die Jüdische Gemeinde mit dem Bauhaus

Die Kette hatte sich von 14 bis 14.15 Uhr ab der Steinstraße und der Askanischen Straße über die Zerbster Straße, Friedensplatz und den Hauptbahnhof bis zum Bauhaus gebildet. Es kam zu kurzzeitigen Sperrungen in der Innenstadt, so unter anderem am Schloßplatz und in der Antoinettenstraße. Am frühen Nachmittag waren die die Einschränkungen wieder aufgehoben worden.

Insgesamt waren 13 Versammlungen und Kundgebungen angemeldet worden. Die einzige Anmeldung von Rechten am August-Bebel-Platz war kurzfristig am Sonnabendvormittag wieder abgesagt worden.

Sechs Neonazis provozieren am Seminarplatz

Die Teilnehmer der Menschenkette wollten gegen Rechtsextreme protestieren, die in jedem Jahr rund um den Jahrestag der Bombardierung Dessaus am 7. März 1945 Aufmärsche anmelden. In diesem Jahr war lange unklar, ob es einen so genannten „Trauermarsch“ an diesem Wochenende geben wird. Er soll nach derzeitigen Erkenntnissen am kommenden Wochenende in Dessau-Süd stattfinden.

Die Polizei sprach am Samstag gegen 15 Uhr von einem weitgehend friedlichen Verlauf. Am Seminarplatz war es gegen 13.20 zu einer körperlichen Auseinandersetzung und zu einer Anzeige wegen Körperverletzung gekommen. Aus einer Gruppe von sechs Neonazis wurde ein Teilnehmer des "Bunt-statt-braun"-Protests  attackiert. Es kam zu einer Rangelei und einem Platzverweis.  Weitere Auseinandersetzungen wurden von der Polizei verhindert. Die sechs Neonazis verließen den Seminarplatz kurz darauf.

Am Nachmittag wurde die Meile der Toleranz und das Nachbarschaftsfest zwischen Seminarplatz und Bauhaus fortgeführt. Außerdem gab es eine Demo vom Bündnis Dessau Nazifrei. Diese führte vom Bahnhof durch die Stadt. Die Polizei sprach von 80 Teilnehmern. (mz/lga)