Nach EC-Karten-Diebstahl

Polizei stellt für Fahndung unschuldige Frau an den Pranger

Geldautomaten in einer Bankfiliale
Geldautomaten in einer Bankfiliale (Foto: IMAGO / Rust)

Dessau - Die Polizei hat mit einem verkehrten Foto aus einer Überwachungskamera nach einer EC-Karten-Betrügerin gefahndet. Das Bild, das die Polizeiinspektion Dessau Anfang des Monats an verschiedene Medien mit Bitte um Veröffentlichung schickte, zeigt nicht die mutmaßliche Täterin, sondern eine unschuldige Frau.

„Die auf dem Bild zu sehende weibliche Person ist nicht tatverdächtig. Es kam hier zu einem Übermittlungsfehler, der bedauerlicherweise zur Veröffentlichung der Fotos führte. Die dadurch entstandenen Unannehmlichkeiten bitten wir zu entschuldigen“, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag.

Die Beamten suchen nach einer Täterin, die am 8. September 2020 einer 75-Jährigen die Geldbörse stahl und kurz darauf mit einer Geldkarte eine Summe in der Askanischen Straße abhob. Das zunächst präsentierte Bild, das auch die MZ veröffentlichte, zeigte zwar eine Frau am Geldautomaten, jedoch nicht die Täterin. (mz)