Geschwindigkeitskontrollen in Dessau-Roßlau

Polizei misst Anfang der Woche wieder 95 Autofahrer, die zu schnell unterwegs sind

Zum Start in die neue Woche wurden am Montag im Bereich Dessau-Roßlau drei Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

17.08.2022, 10:50
Ein mobiler Blitzer der Polizei (Symbolbild)
Ein mobiler Blitzer der Polizei (Symbolbild) (Foto: IMAGO/HMB-Media)

Dessau-Roßlau/MZ - Zum Start in die neue Woche wurden am Montag drei Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Das hat der Zentrale Verkehrs- und Autobahndienst in Dessau mitgeteilt. Die erste Kontrolle fand auf der B 185 bei Waldersee statt. Es wurden 1.884 Fahrzeuge gemessen. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h wurden 14 Verstöße festgestellt. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 105 km/h.

An der Großen Schaftrift in Dessau fand die zweite Kontrolle statt. In der 50er Zone fuhren sechs von 321 gemessenen Fahrzeugen zu schnell. Der Spitzenreiter hatte 85 km/h auf dem Tacho.

Und dann stand der Blitzer auch wieder auf der A9 zwischen den Anschlussstellen Vockerode und Dessau-Ost, wo inzwischen fast jeden Tag geblitzt wird. Hier wurde dieses Mal bei 4.350 Fahrzeugen das Tempo überprüft. Bei erlaubten 120 km/h gab es 75 Verstöße. Die höchste Geschwindigkeit an der Messstelle betrug 181 km/h. Hier drohen eine Geldstrafe und ein Fahrverbot.