Landgericht Dessau

„Normalerweise habe ich kein Messer dabei“: 31-Jährigem wird versuchter Totschlag vorgeworfen

Am Landgericht beginnt der Prozess gegen einen 31-Jährigen, dem versuchter Totschlag in zwei Fällen vorgeworfen wird. Der Mann lässt sich zur Tat ein.

Von Thomas Steinberg 26.01.2022, 11:11 • Aktualisiert: 26.01.2022, 11:24
Der Angeklagte vor dem Landgericht in Dessau.
Der Angeklagte vor dem Landgericht in Dessau. (Foto: Ruttke)

Dessau-Roßlau/MZ - „Er ist mein Freund, ich will nicht, dass er hart bestraft wird, aber dass er zum Nachdenken kommt.“ Der Zeuge ist noch immer ratlos, was damals vor dem Dessauer Hauptbahnhof den Mann gefahren ist, der am Dienstag im Landgericht Dessau auf der Anklagebank sitzt und dem unter anderem versuchter Totschlag vorgeworfen wird. Und auch er, der 31-Jährige aus Burkina Faso, vermag es nicht so recht zu erklären: „Es muss der Teufel gewesen sein.“

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<