"Mortimer" zieht über Dessau

"Mortimer" zieht über Dessau: Umgestürzte Bäume - Feuerwehr rückt zu elf Einsätzen aus

Dessau-Roßlau - Dessau-Roßlaus Feuerwehren mussten im Zusammenhang mit dem Sturmtief "Mortimer" bis 13.30 Uhr zu insgesamt elf Einsätzen ausrücken. Die Einsatzstellen waren über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Größere Zwischenfälle blieben ...

Die Feuerwehr musste auf der K 1255 Äste beseitigen.

Dessau-Roßlaus Feuerwehren mussten im Zusammenhang mit dem Sturmtief "Mortimer" bis 13.30 Uhr zu insgesamt elf Einsätzen ausrücken. Die Einsatzstellen waren über das gesamte Stadtgebiet verteilt. Größere Zwischenfälle blieben aus.

Einmal wurde durch aufgewirbelten Staub eine  Brandmeldeanlage ausgelöst. Bei einem weiteren Einsatz in der Carl-Maria-von-Weber-Straße wurde eine lockere Blechtafel von der Fassadenverkleidung der Dachgaube entfernt.

In der Hauptstraße in Roßlau lag eine Kiefer quer über Fußweg und Fahrbahn. Diese wurde beseitigt und die Fahrbahn gereinigt. Weitere umgestürzte Bäume gab es in der Gutenberg- und in der Kleinkühnauer Straße sowie in der Klughardt- und der Brauereistraße. Diese Bäume wurden mit einer Kettensäge zerkleinert.

Lose Äste wurden am Seminarplatz, im Heidebrückenweg, in der Helmut-Kohl-Straße und auf der K 1255 zwischen Streetz und Natho entfernt.

Geschlossen blieb am Montag der Tierpark Dessau. Dies war angesichts der Wettervorhersagen eine Vorsichtsmaßnahme. (mz)