Eil

Dessau-Wörlitzer Gartenreich

Luisium und Schlosscafé in Dessau: Warum findet die Kulturstiftung seit 2016 keinen neuen Pächter?

Die Dessau-Wörlitzer Kulturstiftung sucht schon seit langem eine Lösung für die Gastronomie in den zwei Parks des Unesco-Welterbes. Warum will das seit Jahren nicht klappen?

Von Annette Gens Aktualisiert: 20.05.2022, 12:10
Das leere Objekt im Schlosshof von  Mosigkau. Wann kann man dort wieder Kaffee trinken und Kuchen essen?
Das leere Objekt im Schlosshof von Mosigkau. Wann kann man dort wieder Kaffee trinken und Kuchen essen? (Foto: Thomas Ruttke)

Dessau/MZ - Wer durchs Fenster schaut, der blickt in einen leeren Raum. Just dort, wo vor Jahren noch Kaffee ausgeschenkt wurde oder auch ein Glas Wein oder Kuchen zu haben waren, ist gähnende Leere. Lange ist es her, dass man sich im Ehrenhof vom Schloss Mosigkau bewirten lassen konnte. 2016 wurde sowohl in Mosigkau als auch in der Orangerie im Park Luisium die Gastronomie eingestellt, hat sich der letzte Pächter in die Insolvenz verabschiedet. Trotz Bemühungen der Kulturstiftung Dessau-Wörlitz als Verpächter konnte seitdem niemand gefunden werden.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<