Eil

Greifzu zum Greifen nah

Kurz vor tödlichem Unglück: Dessauer Bernd Maywald war bei einem der letzten Rennen von Paul Greifzu dabei

Der MZ-Leser kann sich an die goldene Zeit des Motorsportlers erinnern. Er war live bei einem der letzten Rennen der tödlich verunglückten Ikone dabei.

Von Benjamin Telm Aktualisiert: 20.05.2022, 15:19
Bernd Maywald vor dem Greifzu-Gedenkstein im Greifzu-Stadion. Er hält  eine Originalausgabe des Motorsportmagazins vom Mai 1952.
Bernd Maywald vor dem Greifzu-Gedenkstein im Greifzu-Stadion. Er hält eine Originalausgabe des Motorsportmagazins vom Mai 1952. (Foto: Thomas Ruttke)

Dessau/MZ - Arthur Rosenhammer, Edgar Barth und Paul Greifzu - Personen mit denen heute nicht mehr jeder etwas anfangen kann. Dabei waren sie Idole der frühen Rennfahrt. Auch heute noch gibt es Zeitzeugen, die aus erster Hand von ihren Erlebnissen mit den Legenden berichten können.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<