EIL

Politik

Hitzige Debatte in Dessau-Roßlauer Stadtrat um Ukraine-Krieg - Soll Stadt sich positionieren?

Zweichen den Politikern ist ein Streit entbrannt, ob und wie sich die Stadt zum Thema Ukraine positionieren soll. Während AfD und Linke in ungewohnter Einheit gegen Sanktionen und Waffenlieferungen sind, betonen andere das Recht der Ukraine auf Selbstverteidigung.

Von Oliver Müller-Lorey 16.09.2022, 17:00
Nicht alle Stadträte wünschen sich eine Unterstützung für die Ukraine.
Nicht alle Stadträte wünschen sich eine Unterstützung für die Ukraine. Foto: AP

Dessau/MZ - Über den Umgang mit den Folgen des Ukraine-Kriegs hat es am Mittwoch eine hitzige Debatte im Dessau-Roßlauer Stadtrat gegeben. Dabei wurden die unterschiedlichen Positionen der Fraktionen, die sich bislang nicht offen zu dem Thema geäußert hatten, deutlich wie nie.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.