Gülle läuft in den Wald

Gülle läuft in den Wald: Sattelzug zwischen Retzau und Sollnitz verunglückt

Sollnitz - Auf der Landstraße zwischen Retzau und Sollnitz ist am Donnerstag gegen 10 Uhr ein Lkw umgekippt. Der 28-jährige Fahrer des Sattelzuges hatte die L 135 aus Richtung Retzau befahren und die Kontrolle ...

Auf der Landstraße zwischen Retzau und Sollnitz ist am Donnerstag gegen 10 Uhr ein Lkw umgekippt. Der 28-jährige Fahrer des Sattelzuges hatte die L 135 aus Richtung Retzau befahren und die Kontrolle verloren.

In Höhe der Einmündung zur L 136 wollte er nach rechts in die Straße Richtung Möhlau abbiegen. Dabei kippte der Sattelzug nach links um und rutschte auf die Gegenfahrbahn. Ein im Gegenverkehr befindlicher 54-jähriger Fahrer eines Renault sah den herannahenden Sattelzug noch und reagierte geistesgegenwärtig, indem er rückwärts fuhr und so Schlimmeres verhindern konnte. Das Auto wurde nur leicht beschädigt.

Wie die Polizei mitteilte, musste die Straße bis 13.45 Uhr vollgesperrt werden. Aus dem Auflieger waren etwa  20.000 Liter Gülle  ausgelaufen und flossen in das  Waldgebiet. Aus der Sattelzugmaschine selbst trat zudem Diesel aus. Feuerwehr und Mitarbeiter vom Umweltamt waren vor Ort tätig. Der Fahrer des Sattelzuges wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Die Schadenshöhe ist noch offen.  (mz)