EIL

Plage

Frust am Naturbad Mosigkau wächst - Wann wird endlich etwas gegen Blaualgen getan?

Seit 2020 kämpft Mosigkauer Naturbad mit Blaualgen. Städtische Ämter fühlen sich für Bekämpfung nicht zuständig. Ortschaftsrat fordert Mittel für Maßnahmen.

Von Danny Gitter 02.10.2022, 09:00
2021 war das Schilf entfernt worden - die Blaualgen  kamen wieder.
2021 war das Schilf entfernt worden - die Blaualgen kamen wieder. Foto: Ruttke

Mosigkau/MZ - Das Umweltamt fühlt sich nicht zuständig. Das Gesundheitsamt weist darauf hin, nur für den Gesundheitsschutz der Badegäste aber nicht für die Ursachenbekämpfung der Blaualgen zuständig zu sein. Tiefbauamt und Ordnungsamt winken ebenfalls ab. „Es kann nicht sein, dass da tatsächlich in der Stadtverwaltung niemand zuständig ist, um das Problem mit den Blaualgen in unserem Naturbad zu lösen“, so der Mosigkauer Ortsbürgermeister Jakob Uwe Weber.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.