Flucht vor Russland-Ukraine-Krieg

255 ukrainische Kinder sind in Dessau-Roßlau gemeldet - Aber 99 fehlen in der Schule

Laut dem Schulamt von Dessau sind 255 ukrainische Kinder in der Stadt gemeldet gemeldet, 99 fehlen aber noch im Unterricht. Warum es so schwierig ist, alle Kinder zu erreichen und wie der Schulbesuch insgesamt organisiert wird.

Von Heidi Thiemann 29.09.2022, 13:00
An zwei Grundschulen, drei Sekundarschulen und einem Gymnasium in Dessau-Roßlau gibt es Anfangsklassen für die Schüler aus der Ukraine. Hier lernen die Kinder erst einmal die deutsche Sprache.
An zwei Grundschulen, drei Sekundarschulen und einem Gymnasium in Dessau-Roßlau gibt es Anfangsklassen für die Schüler aus der Ukraine. Hier lernen die Kinder erst einmal die deutsche Sprache. (Foto: Bernd Weißbrod/dpa)

Dessau/MZ - Auch für die ukrainischen Mädchen und Jungen, die in Dessau-Roßlau wohnen, besteht Schulpflicht. Das sagte Schulamtsleiter Steffen Kuras im Bildungsausschuss. 255 Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter sind derzeit in der Doppelstadt angemeldet. Bislang gehen 99 aber noch nicht in die Schule.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.