Corona-Update zum Freitag

Feiertag und Brückentag - Dessau-Roßlau meldet keine neuen Corona-Zahlen

Die Inzidenz für Dessau-Roßlau sinkt weiter. Doch viele Fragen bleiben.

07.01.2022, 20:07
Corona-Schnelltest
Corona-Schnelltest Foto: dpa

Dessau-Rosslau/MZ/dpa - Dessau-Roßlau hat über den Feiertag keine Zahlen zu Corona-Neuinfektionen gemeldet. Auch die tägliche Information an die örtlichen Medien blieb Donnerstag und Freitag aus. Wohl auch deshalb liegt die Sieben-Tage-Inzidenz in der Doppelstadt laut Robert-Koch-Institut derzeit nur bei 143,7. Das entspricht dem zweitniedrigsten Wert in ganz Sachsen-Anhalt. Noch geringer ist sie nur im Landkreis Harz mit 141,7. Doch auch der Harz sowie der Landkreis Börde hatten dem Gesundheitsministerium keine Fallzahlen gemeldet.

Bei der insgesamt gesunkenen Inzident in Sachsen-Anhalt von laut RKI aktuell 255,9 sind diese fehlenden Meldungen entsprechend zu beachten. Am Vortag hatte der Wert noch bei 279,4 gelegen. Bundesweit stieg die Inzidenz von 285,9 am Donnerstag auf 303,4 am Freitag. An Feiertagen - wie zuletzt auch Weihnachten und Silvester - rechnen die Behörden mit Meldeverzügen.

Laut Divi-Intensivregister liegen am Städtischen Klinikum in Dessau-Alten derzeit fünf Covid-19-Patienten auf der Intensivstation, damit ist die Intensivstation derzeit fast zu 20 Prozent mit Corona-Patienten belegt. Zwei davon müssen außerdem invasiv beatmet werden. Hinsichtlich der Bettenkapazitäten zeichnete sich am Freitagnachmittag aber zumindest keine Überlastung ab. Vier der derzeit 24 gemeldeten Intensivbetten sind momentan noch frei. Die Lage ändert sich jedoch ständig.