Gewerbe und Handel in der Innenstadt

„Eine schwierige Entscheidung“: Ab Juni bleibt es still im Nähcafé in Dessau

Inhaberin Sybille Hoffmann schließt in der Johannisstraße 5 die Türen zu. Obwohl sie sich hier ihren Traum verwirklicht hat, plant sie nun einen Neuanfang.

Von Sylke Kaufhold 20.01.2022, 10:00 • Aktualisiert: 20.01.2022, 10:31
Die Nähmaschinen bleiben ab Juli abgedeckt. Sybille Hoffmann schließt ihr Nähcafe.
Die Nähmaschinen bleiben ab Juli abgedeckt. Sybille Hoffmann schließt ihr Nähcafe. (Foto: Kaufhold)

Dessau/MZ - Ein großes Schild im Schaufenster in der Johannisstraße 5 lässt keinen Zweifel: Das Nähcafé, das seit knapp acht Jahren dort sein Domizil hat, schließt. Ende Juni werden die Räume leer sein, bestätigt Inhaberin Sybille Hoffmann die Vermutung.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<