Prozess am Landgericht

Ebay Kleinanzeigen: 35-Jähriger aus Dessau-Roßlau soll Waren verkauft haben, die er nicht hat

Das Landgericht verhandelt gegen einen 35-Jährigen aus Dessau-Roßlau. Auf ebay Kleinanzeigen „verkaufte“ er hochwertige Technik, die er gar nicht hat. Geld floss wohl in Drogen.

Von Thomas Steinberg 22.06.2022, 15:59
Jemand hat auf dem Bildschirm die Website von ebay-Kleinanzeigen aufgerufen.
Jemand hat auf dem Bildschirm die Website von ebay-Kleinanzeigen aufgerufen. (Foto: imago/Schöning)

Dessau/MZ - Es war ein lukrativer Nebenjob für den 35-Jährigen aus Dessau-Roßlau. 77 Mal bietet er auf ebay-Kleinanzeigen gebrauchte iPhones 8 oder Playstations 4 an, selten auch Kaffeeautomaten. Immer fanden sich Interessenten, überwiesen ihm insgesamt über 15.000 Euro. Nur geliefert hat der Anbieter aus der Doppelstadt nie.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<