Interfraktionelle Runde

Dessau-Roßlaus OB belebt Gesprächsformat mit Politik wieder - nicht alle Räte finden das gut

Verlagern die Treffen Entscheidungsprozesse hinter verschlossene Türen?

Von Daniel Salpius 28.01.2022, 12:56 • Aktualisiert: 28.01.2022, 15:08
Fraktionschefs und OB kamen im Rathaus zusammen.
Fraktionschefs und OB kamen im Rathaus zusammen. Foto: Thomas Ruttke

Dessau-Rosslau/MZ - Neu ist das Format der sogenannten „interfraktionellen Runde“ nicht. Nur hatte es Ex-Oberbürgermeister Peter Kuras dem Vernehmen nach nicht so mit den informellen Treffen zwischen ihm und den Chefs der Fraktionen im Stadtrat. Nicht wenige Räte fühlten sich auch deshalb mitunter schlecht informiert vom Rathaus und beklagten immer wieder, nicht über mehr Informationen zu verfügen als die Öffentlichkeit.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<