Demo am 11. März

Demo am 11. März: Was wird für die Innenstadt von Dessau geplant?

Dessau - Die Erinnerung steht auf Facebook. „Am Sonnabend treffen wir uns wieder, um die Dessauer Innenstadt Hand in Hand gegen unverbesserliche Ewig-gestrige zu schützen.“ Der Satz fand viele Likes. Und auch die Bemerkung: Nach der Menschenkette ist vor der Menschenkette. Dessau-Roßlaus Netzwerk „Gelebte Demokratie“ ruft am 11. März ab dem frühen Nachmittag ins Stadtzentrum zur Menschenkette für Frieden und Toleranz und gegen Rechts auf. Es reagiert damit auf die jährlichen sogenannten Trauermärsche von Neonazis durch Dessau. Nachfolgend eine Übersicht über Veranstaltungen, Proteste, Reden und ...

Von Annette Gens 10.03.2017, 05:00

Die Erinnerung steht auf Facebook. „Am Sonnabend treffen wir uns wieder, um die Dessauer Innenstadt Hand in Hand gegen unverbesserliche Ewig-gestrige zu schützen.“ Der Satz fand viele Likes. Und auch die Bemerkung: Nach der Menschenkette ist vor der Menschenkette. Dessau-Roßlaus Netzwerk „Gelebte Demokratie“ ruft am 11. März ab dem frühen Nachmittag ins Stadtzentrum zur Menschenkette für Frieden und Toleranz und gegen Rechts auf. Es reagiert damit auf die jährlichen sogenannten Trauermärsche von Neonazis durch Dessau. Nachfolgend eine Übersicht über Veranstaltungen, Proteste, Reden und Aktionen.

Was erwartet die Bürger Samstag im Stadtzentrum?

Vor der Stadtbibliothek ist eine Bühne aufgebaut. Gegen 13 Uhr sprechen von dort aus Dessau-Roßlaus Oberbürgermeister Peter Kuras und der Ausländerbeauftragte Harald Ibanez Vaca. Nach den Reden gibt es Aerobic zum Mitmachen und Aufwärmen, bevor die Menschenkette beginnt.

Wo kann man sich einreihen?

Die Menschenkette wird zwischen Kavalierstraße, Askanischer Straße und Zerbster Straße gebildet. An der Strecke von rund 2.300 Metern befinden sich 15 Treffpunkte, für die Streckenpatenschaften bestehen, die Kirchengemeinden, Parteien, Schulen und Bürgerinitiativen übernommen haben.

Im Prinzip kann sich jeder einreihen, wo er möchte. An verschiedenen Punkten gibt es Musik und Aktionen. So spielt der Posaunenchor der Anhaltischen Landeskirche an der Johanniskirche. Am OdF-Denkmal am Stadtpark gibt es ein offenes Mikrofon. An der Friedensglocke steht das Spielmobil und wartet auf Kinder. Kirchenglocken geben um 14 Uhr das Zeichen, die Kette zu schließen.

Können sportliche Dessau-Roßlauer teilnehmen?

Auf jeden Fall. Bis 13 Uhr kann sich jeder zum Toleranzlauf, der gegen 13.30 Uhr startet, anmelden. Die Laufstrecke führt direkt durch die Innenstadt entlang der Menschenkette. Freizeitsportler, Radler, Rollstuhlfahrer sind willkommen. Am Anmelde- und Startpunkt Katholische Kirche Peter und Paul stehen den Teilnehmern Umkleidekabinen zur Verfügung.

Was passiert nach Toleranzlauf und Kette?

Auf der Bühne vor der Stadtbibliothek übernehmen ab 15 Uhr die Musiker und Sänger des Anhaltischen Theaters das Zepter. Orchester, Opern- und Extrachor sowie Kinderchor und weitere Chöre der Stadt laden zur Mitsing-Aktion. Aufgeführt wird der Verdi-Gefangenenchor. Anschließend gibt es bis 16 Uhr Live-Musik mit der Band „Side by Side“.

Weshalb sind im Stadtteil Nord Aktionen geplant?

Nach ihrem sogenannten Trauermarsch waren Neonazis 2015 durch den Stadtteil marschiert. Das wollen Bewohner und das Netzwerk „Gelebte Demokratie“ verhindern und laden zu Aktionen, darunter Mahnwachen, Konzerten und einer Lichterkette.

Was wird im Dessauer Norden stattfinden?

Am Lidiceplatz erwartet Besucher zwischen 16 und 21 Uhr ein buntes Programm, eine Mahnwache, Imbiss, Musik und einen Abschluss mit vielen Kerzen. An der Ecke Mendelssohnstraße/Ringstraße lädt ab 16 Uhr der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) zum Fahrrad-Kreisel für Frieden und Toleranz. Das Rondell ist komplett abgesperrt, so dass sich alle Menschen auf der Fahrbahn frei bewegen können. Ab Johanniskirche startet um 17 Uhr eine Führung auf dem Gedenkweg Stolpersteine. In der Petruskirche beginnt 17.30 Uhr ein Taizé-Gottesdienst mit Chorgesang und Lichtern. Um 18 Uhr wird eine Führung auf dem Humanistenweg angeboten. Treffpunkt ist die Ecke Heinrich-Heine-Straße am Rondell. Ab 19 Uhr geht es auf der Bühne vor dem Liborius-Gymnasium rund: Schülerband und Gäste spielen auf.

Ist die Sicherheit der Bürger gewährleistet?

Die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost rechnet mit mehreren tausend Versammlungsteilnehmern, die sich am Samstagnachmittag in Dessau-Roßlau aufhalten werden. Deshalb werden mehrere hundert Polizeibeamte aus Sachsen-Anhalt und aus Mecklenburg-Vorpommern zum Einsatz kommen. Auch die Reiterstaffel der Bundespolizei wird in Dessau-Roßlau eingesetzt. Für Bürger, die Fragen zum Polizeieinsatz oder zu Verkehrsbeeinträchtigungen haben, hat die Polizei ein Bürgertelefon eingerichtet. Dieses ist am Samstag ab 10 Uhr zu erreichen.

Bürgertelefon der Polizeidirektion gebührenfrei: 0800/6000670

Welche Einschränkungen gibt es im Straßenverkehr?

Ab 11.30 Uhr wird die Museumskreuzung voll gesperrt. Die Straßenbahnlinien werden den kompletten Samstag auf Schienenersatzverkehr mit Bussen umgestellt. Für einige Buslinien stehen Umleitungen an. Das betrifft laut Dessauer Verkehrsgesellschaft die Linien 13, 14 und 15. Die Stadtwerke werden ab Freitag an den Haltestellen über Änderungen informieren. Wann die Sperrung des Stadtzentrums aufgehoben werden kann, hängt von der Länge der Veranstaltungen ab. Das Amt für Ordnung und Verkehr versicherte, die Straßen zeitnah wieder zu öffnen.

Sperrungen und Halteverbote gibt es auch in Dessau-Nord. Zum Beispiel am Rondell und damit in Teilen der Richard-Wagner-Straße, Kurt-Weill-Straße, Ringstraße Mendelssohnstraße, Heinrich-Heine-Straße und Marienstraße in den Nachmittags- und Abendstunden. Am längsten gesperrt werden Teile der Rabestraße. Ab 15 Uhr bis voraussichtlich 22 Uhr wird an dieser Stelle nichts gehen. Ab 15 Uhr verkehren Busse im Bereich Dessau-Nord auf abweichenden Linien. Der Ringverkehr Weill-Straße, Mendelssohnstraße, Heine-Straße, Ringstraße ist gesperrt. Es entfällt die Haltestelle Weill-Straße, Ersatz wird im Bereich Karlstraße / Lidiceplatz eingerichtet. Ab 15 Uhr wird außerdem die Haltestelle Schlachthof in Höhe Fußgängerüberweg verlegt. (mz)

Fahrplaninformationen unter www.dvg-dessau.de oder Telefon unter 0800/8992500 abrufbar.