Allianz-Cup

Allianz-Cup: FC Chelsea gewinnt die 23. Auflage

Dessau - Mit dem FC Chelsea hat nach 1999 (Slavia Prag) erst zum zweiten Mal eine internationale Mannschaft das Turnier gewonnen. „Das spricht natürlich für die Qualität der Bundesliga“, sagte Turnierdirektor Ralph Hirsch im Anschluss, „es hätten gut und gerne fünf Teams das Turnier gewinnen können. So eng war ...

Von Felix Zilke 30.01.2017, 11:01

Mit dem FC Chelsea hat nach 1999 (Slavia Prag) erst zum zweiten Mal eine internationale Mannschaft das Turnier gewonnen. „Das spricht natürlich für die Qualität der Bundesliga“, sagte Turnierdirektor Ralph Hirsch im Anschluss, „es hätten gut und gerne fünf Teams das Turnier gewinnen können. So eng war es.“

Im Viertelfinale und im Halbfinale setzten sich die „Blues“ jeweils im Elfmeterschießen durch. Eigentlich völlig untypisch für Engländer. Als es im Finale auch danach aussah, setzte der FC Chelsea kurz vor Ablauf der Verlängerung den „Lucky Punch“.

2.064 Zuschauer sahen über beide Tage die Spiele in der Anhalt-Arena. Mit Germania Roßlau konnte ein Team aus der Region gegen TuS Kochstedt (2:0) gewinnen. Die E-Junioren des SV Dessau 05 holten beim 1:1 gegen Austria Wien immerhin einen Punkt. (mz)