Corona-Update

Corona Anhalt-Bitterfeld: 32 neue Infektionen - Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter

Anhalt-Bitterfeld - 32 neue Infektionen und einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind am Mittwoch im Landkreis Anhalt-Bitterfeld innerhalb der letzten 24 Stunden festgestellt worden.

24.02.2021, 14:20

32 neue Infektionen und einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind am Mittwoch im Landkreis Anhalt-Bitterfeld innerhalb der letzten 24 Stunden festgestellt worden.

Die meisten aktiven Infektionen gibt es in Bitterfeld-Wolfen

Die Zahl der aktuell Infizierten im Landkreis beträgt 298, die Zahl der Todesfälle seit Pandemiebeginn ist auf 107 gestiegen. Insgesamt sind seit Pandemiebeginn in Anhalt-Bitterfeld 4.252 Infektionen amtlich festgestellt worden. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist weiter um fast zehn Punkte gesunken und beträgt nun 55,5 (Stand: 24.02.2021, 0 Uhr, RKI).

Die meisten aktiven Infektionen gibt es in Bitterfeld-Wolfen (85), Köthen (61) und Zerbst (39). Danach folgen Sandersdorf-Brehna (27), Muldestausee (19) und Raguhn-Jeßnitz (18). Recht nah beieinander liegen dann auch das Südliche Anhalt und Aken (je 15) und Zörbig (13). Einzig das Osternienburger Land (6) ist derzeit im einstelligen Bereich bei aktiven Fällen.

Sechs an Covid-19 erkrankte Personen werden noch intensivmedizinisch behandelt

Bei den Neuinfektionen sieht es ähnlich aus: Die meisten gab es in Bitterfeld-Wolfen (10), Zerbst (7) und Köthen (5). Danach folgen Sandersdorf-Brehna (3), das Osternienburger Land, Aken und Raguhn-Jeßnitz (jeweils 2) sowie Zörbig (1).

Im Moment werden noch sechs an Covid-19 erkrankte Personen intensivmedizinisch behandelt, vier davon müssen beatmet werden. (mz)