Sanierung eines Kleinods

Wiederbelebung des Kinos Wolfen startet - Pläne für Rettung vorgestellt

Vor 65 Jahren wurde das Lichtspiel-Theater eröffnet. Zum Geburtstag werden Bürgern die Pläne für die Rettung und Neueröffnung des Hauses vorgestellt. Als Vorgeschmack flimmert der erste damals hier gezeigte Film noch einmal über die Leinwand.

Von Frank Czerwonn Aktualisiert: 04.08.2022, 12:32
Nach der Tour durch das Kino konnten Besucher in Liegestühlen den Film „Mazurka der Liebe“ sehen. Mit ihm wurde das Haus 1957 eröffnet.
Nach der Tour durch das Kino konnten Besucher in Liegestühlen den Film „Mazurka der Liebe“ sehen. Mit ihm wurde das Haus 1957 eröffnet. (Foto: André Kehrer)

Wolfen/MZ - Nach einer Rekordbauzeit von einem Jahr wurde das Filmtheater Wolfen am 2. August 1957 eröffnet. Der Bau des Wolfener Architekten Hugo Seitz mit 430 Plätzen galt damals als modernstes Kino Deutschlands. Zum 65. Geburtstag haben am Dienstagabend bei einem Bürgerdialog Matthias Schindler von der Kino Wolfen Entwicklungsgesellschaft und Oberbürgermeister Armin Schenk (CDU) zahlreichen Anwohnern die Pläne für die Wiederbelebung des seit Jahren geschlossenen Hauses vorgestellt. In etwa drei Jahren soll das Schmuckstück als Non-Profit-Kino wieder seine Türen öffnen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.