Beide stehen seit Jahren leer

Verkauf statt Abriss: Bitterfeld-Wolfen trennt sich von zwei markanten Gebäuden

Für den Wolfener Wasserturm und den ehemaligen Jugendclub „Roxy“ sollen neue Eigentümer her. Die Kaufgebote sind allerdings nicht die einzigen Argumente.

Von Ulf Rostalsky Aktualisiert: 23.06.2022, 09:49
Auch der Wasserturm in der Wolfener Jahnstraße ist ungenutzt. Ob sich Interessenten für die Immobilie finden werden, ist offen.
Auch der Wasserturm in der Wolfener Jahnstraße ist ungenutzt. Ob sich Interessenten für die Immobilie finden werden, ist offen. Foto: André Kehrer

Wolfen/MZ - Die Stadt Bitterfeld-Wolfen soll sich von zwei prominenten Immobilien trennen. Das hat der Stadtrat mit großer Mehrheit beschlossen. Konkret geht es um den alten Wasserturm in der Jahnstraße und den ehemaligen Jugendclub „Roxy“ in Wolfen-Nord.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >> REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.