Midewa ist vor Ort

Teichwall in Bitterfeld nach Rohrbruch teilweise überflutet - Anwohner ohne Trinkwasser

Der Teichwall in Bitterfeld steht unter Wasser.
Der Teichwall in Bitterfeld steht unter Wasser. Foto: Maul

Bitterfeld/MZ - - Eine 300er Trinkwasserleitung aus Gusseisen unter dem Bitterfelder Teichwall ist am Montagabend gebrochen. Dadurch haben die Anwohner der Straße von der Hausnummer 1 bis 15 vorerst kein Trinkwasser.

Der Bereich wurde abgesperrt, der Teichwall ist aber weiterhin befahrbar. Die Reparaturarbeiten beginnen am Dienstag. Wie lange sie dauern, könne erst nach dem Freilegen der defekten Rohrleitung gesagt werden, war von der Midewa zu erfahren.

Die Versorgung der Anwohner mit Trinkwasser wird vorerst über Wasserwagen gewährleistet. Da sich das ausgetretene Wasser den Weg zum nahen Teich gesucht hat, ist auch der Fußweg in Mitleidenschaft gezogen worden.