Schwerer Unfall

Suzuki überschlägt sich auf B100 bei Brehna - Fahrerin schwer verletzt ins Krankenhaus

Auf der B100 bei Brehna ist es am Sonnabend gegen 13.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Suzuki kam aus ungeklärter Ursache von der Straße ab.

Aktualisiert: 06.08.2022, 17:50
Der Suzuki im Straßengraben an der B100 bei Brehna.
Der Suzuki im Straßengraben an der B100 bei Brehna. (Foto: Feuerwehr)

Brehna/MZ - Auf der B100 zwischen Brehna West und Brehna Ost ist es am Sonnabendmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem die Fahrerin schwer verletzt wurde.

Die Fahrerin eines Suzuki hatte gegen 13.30 Uhr aus noch unbekannten Gründen die Kontrolle über Fahrzeug verloren, war von der Bundesstraße abgekommen und hatte sich überschlagen. Das Auto blieb auf dem Dach neben der B100 liegen.

Die Frau konnte von den Kameraden der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden und wurde dann schwer verletzt ins Bitterfelder Klinikum gebracht. 14.30 Uhr konnte die erste Spur der B100 wieder freigegeben werden. Gegen 15.30 Uhr war die Bundesstraße wieder voll befahrbar.

Im Einsatz waren neben Polizei und Rettungskräften auch die Feuerwehren aus Roitzsch, Brehna und Petersroda mit 30 Kameraden.