Kampf gegen Corona

Sandersdorf-Brehna unterstützt Hausärzte bei Organisation vom Impfterminen

02.12.2021, 10:28
Ein Eintrag in den Impfpass wird vorgenommen.
Ein Eintrag in den Impfpass wird vorgenommen. (Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dp)

Sandersdorf/MZ/RMA - Die Stadt Sandersdorf-Brehna hat damit begonnen, Hausärzte organisatorisch zu unterstützen, die Bürger gegen das Coronavirus impfen. Das gab Stefanie Rückauf, Mitarbeiterin Öffentlichkeitsarbeit, bekannt.

Konkret hilft eine Mitarbeiterin der Stadtverwaltung bei der Koordinierung der Impftermine in zwei Hausarztpraxen: Bergholz in Zscherndorf und Kopf in Ramsin. „Die Ärzte haben sich bei uns gemeldet“, erklärt Rückauf weiter. Bürgermeisterin Steffi Syska (parteilos) hatte zuvor die Praxen der Stadt abgefragt, ob sie Unterstützung benötigen. Mit weiteren Hausärzten sei man aktuell im Gespräch, sagt Rückauf.

Zusätzlich zur Impfung in den Hausarztpraxen hat die Stadtverwaltung auch eigene Impftermine geplant. Insgesamt vier Impftermine konnten im Dezember organisiert werden: Am 6. und 7. Dezember jeweils von 8 bis 16 Uhr im Paul-Othma-Haus in Sandersdorf sowie am 12. und 13. Dezember jeweils von 8 bis 16 Uhr im Sport- und Kulturzentrum in Brehna. Pro Termin können bis zu 150 Einzeldosen verabreicht werden.

Die genannten Termine sind in erster Linie für Auffrischungsimpfungen gedacht, dazu können aber auch Erstimpfungen verabreicht werden. Aktuell kann jedoch kein Termin für die Zweitimpfung organisiert werden.

Es gibt noch freie Termine. Impfwillige Bürger können sich bei Doreen Heyer unter Tel.: 03493/80186 melden.