Baukosten in Höhe von 375.000 Euro

Ruckelfrei von Rödgen nach Löberitz: Kreisstraße 2058 wurde saniert und nun freigegeben

02.12.2021, 11:25
In Anwesenheit von Landrat Andy Grabner (CDU, rechts) ist am Mittwoch ein  Abschnitt der Kreisstraße 2058 übergeben worden.
In Anwesenheit von Landrat Andy Grabner (CDU, rechts) ist am Mittwoch ein Abschnitt der Kreisstraße 2058 übergeben worden. (Foto: André Kehrer)

Rödgen/Löberitz/MZ/RMA - Die Sanierung eines Abschnitts der Kreisstraße 2058 zwischen Rödgen und Löberitz ist abgeschlossen. Am Mittwoch wurde die Straße in Anwesenheit von Landrat Andy Grabner (CDU) übergeben. Die Baukosten in Höhe von 375.000 Euro hat der Kreis aus Eigenmitteln finanziert.

Konkret wurde die Straße auf einer Breite von sechs Metern auf einer Seite um 40 Zentimeter ausgebaut. Im Anschluss wurde der gesamte Straßenkörper mit einer neuen Oberschicht überbaut sowie die Markierungen neu angebracht. Auch abgehende Wege und Feldzufahrten wurden mit Schotter an die neue Höhe der Kreisstraße angepasst. Der nun sanierte Streckenabschnitt hat eine Länge von 1.850 Metern.

„Die Straße befand sich in einem sehr schlechten Zustand“

„Die Straße befand sich in einem sehr schlechten Zustand“, begründet Kreissprecherin Marina Jank die Sanierungsarbeiten des Straßenabschnitts. Autofahrer mussten an dieser Stelle lange durch Schlaglöcher manövrieren, weil der vorhandene Straßenbelag nicht mehr gleichmäßig stabil war. Da die Straße bei Störungen auf der Autobahn 9 auch oft als Querverbindung genutzt wird, hat der Verkehr hier in den letzten Jahren zugenommen.

Ausgeführt wurden die Bauarbeiten im Zeitraum vom 6. bis zum 26. September von der Leipziger Firma Kemna Bau GmbH & Co. KG. Nun wurde alles endgültig abgenommen und die Straße auch offiziell freigegeben. Im kommenden Jahr soll ein weiterer Straßenabschnitt der Kreisstraße 2058 saniert werden, so die Sprecherin weiter. Dabei handelt es sich um den Teil bis zur Anbindung an die Bundesstraße 183.

Der Kreis ist als Betreiber verpflichtet, sein Straßennetz instand zu halten und führt regelmäßig Sanierungsarbeiten durch.