Die wichtigsten Fragen

Quarantäne wird verkürzt: Diese neuen Corona-Regeln gelten ab sofort in Anhalt-Bitterfeld

Der Landkreis verabschiedet eine neue Verfügung. Die Isolation dauert nur noch zehn Tage. Eine Freitestung ist nach einer Woche möglich. Doch es gibt auch komplette Befreiungen.

Von Frank Czerwonn Aktualisiert: 21.01.2022, 17:13
Mit einem PCR- oder Schnelltest von geschultem Personal wie im Testzentrum von Bitterfeld-Wolfen kann man sich freitesten.
Mit einem PCR- oder Schnelltest von geschultem Personal wie im Testzentrum von Bitterfeld-Wolfen kann man sich freitesten. (Foto: Michael Maul)

Anhalt-Bitterfeld/MZ - Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld hat am Freitagnachmittag Entscheidungen getroffen, auf die viele Bürgerinnen und Bürger seit Tagen warten. Mit seiner 2. Allgemeinverfügung wird die Quarantäne für positiv auf Corona Getestete und enge Kontaktpersonen auf zehn Tage verkürzt. Nach sieben Tagen ist außerdem eine vorfristige Freitestung möglich. Für dreifach geimpfte Menschen gelten weniger strenge Regelungen. Die MZ stellt die wichtigsten Festlegungen aus der neuen Verfügung des Landkreises vor, die an diesem Samstag in Kraft tritt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.