Er will der jungen Generation „den Weg freimachen“Ortsbürgermeister von Glebitzsch legt sein Amt nieder

Reinhard Kahsche ist zurückgetreten. Warum in Glebitzsch nun neu gewählt werden muss.

Von Robert Martin Aktualisiert: 21.01.2023, 10:42
Reinhard Kahsche vor dem Glebitzscher Feuerwehrgerätehaus
Reinhard Kahsche vor dem Glebitzscher Feuerwehrgerätehaus (Foto: André Kehrer)

Sandersdorf/Glebitzsch/MZ - Reinhard Kahsche, Fraktionsvorsitzender des Unabhängigen Bündnisses im Stadtrat, ist nicht mehr Ortsbürgermeister von Glebitzsch. Wie Sandersdorf-Brehnas Bürgermeisterin Steffi Syska (parteilos) am Mittwoch dem Stadtrat mitteilte, legte der 68-Jährige zum 31. Dezember sein Amt nieder. Sie bedankte sich bei ihm für seine lange Dienstzeit. Kahsche war von 1998 bis 2004 sowie von 2014 bis 2022 Bürgermeister der Ortschaft nahe der Autobahn 9, zu der auch Beyersdorf und Köckern gehören.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.