Erholungsgebiet

Online-Abstimmung kürt Goitzsche zum drittbeliebtesten See Deutschlands

Von Ulf Rostalsky
Der Pegelturm ist Wahrzeichen der Goitzsche.
Der Pegelturm ist Wahrzeichen der Goitzsche. (Foto: Kehrer)

Bitterfeld/MZ - Wo einst Braunkohle gefördert wurde, wird heute gebadet und Boot gefahren. Der Tagebau ist ein See, die Goitzsche ein beliebtes Ausflugsziel. Doch nicht nur das. Der See vor den Toren Bitterfelds ist deutschlandweit ein Highlight.

Die Goitzsche darf sich mit 5,81 Prozent aller Stimmen über den Bronzerang freuen

Das bestätigt das Internetportal „Seen.de“. Zum dritten Mal hatte es zur Onlineabstimmung um den „Lieblingssee“ geladen. Mehr als 2.000 Seen aus ganz Deutschland wurden angemeldet, 50 davon landeten auf dem Stimmzettel. Bis 1. September gingen laut Portal mehr als 130.000 Stimmen ein. Die Auswertung ist abgeschlossen und brachte erneut ein Top-Ergebnis für die Region.

Die Goitzsche hat es auf das Treppchen geschafft und darf sich mit 5,81 Prozent aller Stimmen über den Bronzerang freuen. Einen dritten Platz erreichte der See bereits bei den beiden vorherigen Abstimmungen in den Jahren 2018 und 2019 - damals mit 5,33 und 5,4 Prozent aller Stimmen. 2020 war die Wahl coronabedingt ausgefallen. Im deutschlandweiten Ranking landete 2021 der Bodensee mit 6,12 Prozent auf dem zweiten Platz. Sieger der Abstimmung wurde mit 7,25 Prozent aller Stimmen der Scharmützelsee in Brandenburg.

Neben der Goitzsche ist auch ein anderer sachsen-anhaltischer See hoch in der Gunst der Deutschen

Dass neben der Goitzsche auch andere sachsen-anhaltische Seen hoch in der Gunst der Deutschen stehen, zeigt der Blick in die Ergebnisliste. Mit dem Arendsee in der Altmark hat ein weiteres Gewässer aus dem Bundesland das Podest nur knapp verpasst.