Ländliche Entwicklung

Neues Wohngebiet in Sandersdorf-Brehna: In Glebitzsch soll ein „Schandfleck“ verschwinden

In Glebitzsch wird derzeit ein neues Wohngebiet erschlossen. Die Ortschaft wird damit weiter zusammenwachsen - im wahrsten Sinne des Wortes.

Von Robert Martin 18.01.2022, 12:00
Wo früher ein Gutshof und später eine LPG stand, wird in den nächsten Monaten Glebitzsch’ neuestes Wohngebiet entstehen.
Wo früher ein Gutshof und später eine LPG stand, wird in den nächsten Monaten Glebitzsch’ neuestes Wohngebiet entstehen. (Foto: André Kehrer)

Glebitzsch/MZ - Am Ortsrand von Glebitzsch ist es ziemlich laut: Der Bagger bahnt sich seinen Weg über die Freifläche. Büsche und kleine Bäume haben ihm nichts entgegenzusetzen. Was zu groß ist, wird geschreddert. Die Mitarbeiter der Firma Erd- und Tiefbau Bitterfeld (ETB) unter Geschäftsführer Andreas Holtz sind hier dieser Tage dabei, das Gelände eines ehemaligen Gutshofes zu roden und einzuebnen. Vom Gutshof selber zeugt noch ein repräsentatives Eingangstor und zwei Gebäude, die wegen Baufälligkeit ebenfalls weichen müssen. Hier wird Platz gemacht für die Zukunft, denn bald sollen an dieser Stelle Menschen wohnen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<