Planspiele auf der KreuzungNach zahlreichen Unfällen: So könnte der Knoten der B 100 in Bitterfeld entschärft werden

Jahrelang wurden in Bitterfeld Änderungen im Bereich der Kreuzung B 100/Gelbes Wasser/Friedensstraße gefordert. Jetzt gibt es eine Minivariante für mehr Sicherheit. Und die ist auch nur eine Zwischenlösung.

Von Ulf Rostalsky Aktualisiert: 20.01.2023, 11:55
Radfahrer rollen auf der Bundesstraße: An dieser nicht ungefährlichen Situation wird sich in Bitterfeld nichts grundsätzlich ändern.
Radfahrer rollen auf der Bundesstraße: An dieser nicht ungefährlichen Situation wird sich in Bitterfeld nichts grundsätzlich ändern. (Foto: André Kehrer)

Bitterfeld/MZ - Unübersichtlich und gefährlich: Das Urteil über die Kreuzung B 100, Gelbes Wasser, Friedensstraße in Bitterfeld ist vernichtend. Seit Jahren wird deshalb ein Umbau des Knotenpunktes gefordert. Geschehen ist bisher rein bautechnisch wenig bis nichts. Das soll sich nun ändern.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.