Streit um Tarifverhandlungen

Mitarbeiter bei Soex in Wolfen ziehen erneut für zwei Tage in den Streik

Seit Dienstag wird erneut bei Soex in Wolfen gestreikt. An den bisherigen Warnstreiks Ende April und Anfang Juli haben nach Gewerkschaftsangaben jeweils mehr als 400 Mitarbeiter teilgenommen. Bislang jedoch ohne Erfolg. Nun drohen auch noch Kündigungen.

Aktualisiert: 09.08.2022, 14:42
Der Streik hat in den frühen Morgenstunden begonnen.
Der Streik hat in den frühen Morgenstunden begonnen. (Foto: Eisenhuth)

Wolfen/MZ - Vor den Toren von Soex im Werk Wolfen ist am Dienstag ein zweitägigen Warnstreik gestartet. Die IG BCE Halle-Magdeburg hat dazu aufgerufen, weil sich die Geschäftsführung weiterhin weigere, sich für aktuelle Tarifverhandlungen an einen Tisch zu setzen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.