1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Bitterfeld-Wolfen
  6. >
  7. Kommunalpolitik: Kraftprobe im Kreistag Anhalt-Bitterfeld: Wolpert bleibt Chef, AfD stimmt gegen eigenen Kandidaten

Kommunalpolitik Kraftprobe im Kreistag Anhalt-Bitterfeld: Wolpert bleibt Chef, AfD stimmt gegen eigenen Kandidaten

Der FDP-Politiker Veit Wolpert wird weitere fünf Jahre dem Kreistag Anhalt-Bitterfeld als Vorsitzender vorstehen. Die AfD als stärkste Fraktion bekommt ihren Kandidaten nicht durch - und kann auch eine andere einschneidende Änderung der Hauptsatzung nicht verhindern.

Von Karl Ebert 06.07.2024, 08:00
Landrat Andy Grabner (r.) gratuliert Veit Wolpert zur Wiederwahl als Vorsitzender des Kreistages.
Landrat Andy Grabner (r.) gratuliert Veit Wolpert zur Wiederwahl als Vorsitzender des Kreistages. Fotos: Karl Ebert

Köthen/MZ. - Mit einschneidenden Änderungen seiner Hauptsatzung hat der Kreistag von Anhalt-Bitterfeld auf seiner konstituierenden Sitzung am Donnerstagabend einen konsequenten Sparkurs eingeleitet und die Position von Landrat Andy Grabner (CDU) und des von ihm geleiteten Kreis- und Finanzausschusses gestärkt.