Bitterfeld-Wolfen empfängt Besucher aus Partnerstädten

Gäste machen nach Stadtrundfahrt auch einen Abstecher zum Bürgerbrunch auf dem Bitterfelder Marktplatz

Zum weiteren Programm anlässlich der 3. Kunst- und Kulturwoche gehört ebenso die Vorstellung der Ergebnisse eines gemeinsamen Kunstprojektes.

Von Silke Ungefroren 24.09.2022, 18:00
Die Gäste aus den Partnerstädten werden von den Bitterfeldern herzlich begrüßt und lassen es sich beim gemeinsamen Bürgerbrunch schmecken.
Die Gäste aus den Partnerstädten werden von den Bitterfeldern herzlich begrüßt und lassen es sich beim gemeinsamen Bürgerbrunch schmecken. (Foto: Silke Ungefroren)

Bitterfeld/MZ - Seit Freitag hat die Stadt Bitterfeld-Wolfen Besuch aus vier ihrer Partnerstädte. Die Gäste aus Marl und Witten (Deutschland), Vierzon (Frankreich) und Kamienna Gora (Polen) sind anlässlich der 3. Kunst- und Kulturwoche angereist und wurden am Freitagabend von Oberbürgermeister Armin Schenk (CDU) bei der Festveranstaltung zu „30 Jahre Kultur- und Heimatverein Wolfen“ herzlich begrüßt.

Am heutigen Sonnabend standen für die Delegation unter anderem der Besuch des DDR-Museums in Bobbau und eine Stadtrundfahrt auf dem Programm. Auch einen Abstecher zum Bauernmarkt in Bitterfeld gab es. Beim dortigen Bürgerbrunch, zu dem gleichzeitig der Verein „Bitterfeld 2024“ eingeladen hatte, wurden die Gäste ebenso herzlich empfangen und ließen sich den von Einwohnern mitgebrachten Imbiss schmecken.

Am Sonntag wollen die Stadt und die Städtepartner zudem die ersten Ergebnisse eines gemeinsamen Kunstprojektes präsentieren, ehe die Gäste ihre Heimreise antreten.