Bessere Versorgung in Notfallsituationen

Für den Notfall gerüstet: Anhalt-Bitterfeld hat einen neuen Rettungswagen

Der Landkreis Anhalt-Bitterfeld hat aus eigenen Mitteln einen neuen Rettungswagen gekauft. Landrat Grabner übergibt ihn an den DRK-Kreisverband.

Von Michael Maul 02.06.2022, 17:50
Lars Kröber (M.) vom Sachbereich Katastrophenschutz  erklärt Mandy Beier und Urich Braunschweig  die technische Austattung des Wagens.
Lars Kröber (M.) vom Sachbereich Katastrophenschutz erklärt Mandy Beier und Urich Braunschweig die technische Austattung des Wagens. (Foto: Michael Maul)

Bitterfeld/MZ - Es ist kein Kindertagsgeschenk, das Anhalt-Bitterfelds Landrat Andy Grabner (CDU) an diesem 1. Juni dem DRK-Kreisverband Bitterfeld-Anhalt/Zerbst macht. Auch wenn der Tag das vermuten lässt. Die Retter erhalten einen neuen Notfallkrankenwagen, der 137.045,19 Euro gekostet hat. Das Fahrzeug ist ein wichtiges Hilfsmittel zur Verbesserung der Versorgung der Menschen bei Notfallsituationen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.