„Unfall“ in der Brehnaer Straße

Ford verliert in Bitterfeld Vorderrad und fährt weiter - Beschädigter VW bleibt zurück

Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 2.000 Euro.

11.05.2022, 15:40
Ein Polizist an einer Unfallstelle.
Ein Polizist an einer Unfallstelle. Symbolbild: picture alliance / dpa

Bitterfeld/MZ - Ein seltsamer „Unfall“ beschäftigt die Polizei in Anhalt-Bitterfeld. Die Beamten wurden am Dienstagnachmittag in die Brehnaer Straße nach Bitterfeld gerufen. Ein 40-jähriger Fahrer eines VW Caddy hatte die Straße gegen 17 Uhr in Richtung Bismarckstraße befahren, als sich plötzlich das linke Rad eines sich im Gegenverkehr befindlichen blauen Ford löste und mit voller Wucht gegen den Caddy rollte.

Der unbekannte Fahrer des Ford hielt nicht an, sondern setzte seine Fahrt unvermindert in Richtung B 184 fort. Die Schadenshöhe am Caddy wurde auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle gegen Unbekannt.