Zwei Jahrzehnte als Landrat

Ex-Landrat Uwe Schulze darf sich ins Goldene Buch der Stadt Bitterfeld-Wolfen eintragen

24.03.2022, 11:39
Alt-Landrat Uwe Schulze trägt sich in das Goldene Buch ein.
Alt-Landrat Uwe Schulze trägt sich in das Goldene Buch ein. (Foto: Rostalsky)

Wolfen/MZ/ur - Im Goldenen Buch der Stadt Bitterfeld-Wolfen ist eine weitere Seite gefüllt. Unterschrieben hat sie Uwe Schulze, der zunächst als Landtagsabgeordneter und dann zwei Jahrzehnte als Landrat die Region mit prägte. „Der Eintrag ist eine Würdigung des Mannes, der sich mit Haut und Haaren der Politik verschrieben hat“, würdigte Oberbürgermeister Armin Schenk (CDU) seinen Parteifreund. Schulze, betonte er, habe viel bewegt, aber auch keinen leichten Start gehabt.

Eine der größten Herausforderungen habe am Beginn von dessen Amtszeit als Landrat gestanden: das Jahrhunderthochwasser 2002. Schulze habe die Krise gemeistert, sei aber auch wesentlich an der Ansiedlung von Unternehmen beteiligt gewesen. Respekt sei der Leistung zu sollen.

Uwe Schulze gestand vor der Ehrung eine gewisse Ratlosigkeit. „Was schreibst du rein in das Buch?“ Er grifft letztlich zum bildlichen Vergleich. Bitterfeld-Wolfen habe den Bogen raus, griff er den Slogan der Stadt auf. „Wir haben gemeinsam den Bogen gespannt“, fügte er hinzu.