Sechs Millionen Euro werden investiert

Der erste Stein ist gesetzt - Raguhn legt Grundstein für neue Kita „Sonnenzauber“

Das neue Kita-Gebäude am Markeschen Platz in Raguhn soll bereits im nächsten Jahr stehen. Während viele Kinder bei dem Festakt dabei sind, fehlen andere Akteure aus der Muldestadt.

Von Andrea Dittmar 14.04.2022, 11:45
Die sechsjährige Lotta aus Raguhn darf eine Kartusche im Grundstein versenken. Diese soll an den Baustart erinnern.
Die sechsjährige Lotta aus Raguhn darf eine Kartusche im Grundstein versenken. Diese soll an den Baustart erinnern. Fotos: Andrea Dittmar

Raguhn/MZ - Es klimpert, als Lotta die silberne Kartusche in den Schacht des Grundsteins fallen lässt. Kleingeld ist darin und viel Papier: eine Tages- sowie Mieterzeitung und viele bunte Zeichnungen der Vorschüler aus der Raguhner Kita „Sonnenzauber“. Sie haben aufgemalt, wie sie sich das neue Kita-Gebäude am Markeschen Platz vorstellen. Mit einer Platte verschließen Arbeiter der Firma Bau und Haustechnik Bad Düben das Loch, nachdem unter anderem Bürgermeister Bernd Marbach (parteilos) zur Mörtelkelle gegriffen hatte.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<