Chemiepark Bitterfeld-Wolfen

Chemiepark Bitterfeld-Wolfen: Chlorproduzent nimmt neue Anlage in Betrieb

Bitterfeld-Wolfen - Der Chlorproduzent Akzo Nobel hat im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen eine neue Anlage zur Sole-Entbromung in Betrieb genommen.

Von Stefan Schröter 14.09.2015, 14:21

Der Chlorproduzent Akzo Nobel hat im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen eine neue Anlage zur Sole-Entbromung in Betrieb genommen.

Die millionenschwere Investition dient dazu, die Qualität des am Standort produzierten Chlors zu steigern. Mit diesem Schritt will das Unternehmen mit Hauptsitz in den Niederlanden bei seinen Abnehmern punkten.: „Wir hoffen, dass unsere Kunden dadurch neue Marktsegmente erschließen können“, sagte Stefan Kauerauf, Werksleiter in Bitterfeld, am Montag vor Medienvertretern.

Nach Angaben von Akzo Nobel verkauft das Unternehmen rund 70 Prozent der jährlich produzierten 100.000 Tonnen Chlor an Betriebe im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen. (mz)