Abstecher nach Bitterfeld

Bundespräsident Steinmeier trifft sich mit Rettungsschwimmern an der Goitzsche

Bundespräsident Steinmeier.
Bundespräsident Steinmeier. Foto: imago images/ZUMA Wire

Bitterfeld/MZ - - Anspannung bei den Mitgliedern der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DRLG) in Bitterfeld. Diese werden am heutigen Montag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besucht. Das bestätigten Bitterfeld-Wolfens Oberbürgermeister Armin Schenk (CDU) und DLRG-Mitglied Klaus-Ari Gatter.

„Wir freuen uns, mit dem Staatsoberhaupt über unsere Arbeit vor Ort, über Erfolge und Herausforderungen zu sprechen“, erklärt Gatter.

Steinmeier wird gegen 13 Uhr an der Villa am Bernsteinsee eintreffen, sich dort mit DLRG-Mitgliedern austauschen und anschließend mit dem Boot zur Wasserrettungsstation am Bitterfelder Goitzschestrand fahren. Steinmeier ist Schirmherr der Wasserrettungsorganisation.

Seit dem Vormittag ist das Staatsoberhaupt zu Gast in Ballenstedt im Landkreis Harz. Dort informiert sich Steinmeier über das Projekt „Jugend entscheidet" der Hertie-Stiftung. Bei dem Projekt, an dem neben Ballenstedt bundesweit neun weitere Kommunen teilnehmen, geht es darum, eine konkrete lokalpolitische Entscheidung an Jugendliche abzugeben.