Vier Vorstellungen am dritten Advent

Amateurtheater Wolfen im Vorbereitungsstress - Weihnachtsmärchen mit 2G-Regel

08.12.2021, 10:30
Jana Respondek spielt in dem Märchen die Katze.
Jana Respondek spielt in dem Märchen die Katze. Foto: Erhard Reuter

Vier Vorstellungen gibt das Amateurtheater Wolfen am 3. Adventswochenende. Das Stück „Die Bremer Stadtmusikanten“ läuft im Kulturhaus Samstag um 16 und 19 Uhr sowie Sonntag um 11 und 15 Uhr. Welche Folgen die neuen Corona-Bestimmungen für das Publikum haben, fragte Frank Czerwonn Ensemblemitglied Jana Respondek, die die Katze spielt.

2020 hat Corona das Stück noch verhindert. Aber jetzt dürfen Sie spielen?

Ja, und darüber sind wir sehr froh. Wir hatten ja die Premiere mehrfach absagen müssen, bevor sie am 13. November endlich stattfand. Mit den vier weiteren Vorstellungen wollen wir dem Publikum den Advent verschönern. Allerdings gelten jetzt für die Aufführungen die 2G-Regeln. Besucher müssen also vollständig geimpft oder genesen sein. Ein Test reicht leider nicht mehr aus. Für Kinder und Jugendliche gilt 2G nicht, sie sollten aber ihren Schülerausweis mitbringen.

Was machen Kartenbesitzer, die nicht geimpft sind?

Für die tut es uns sehr leid. Aber sie können die Karten an der Theaterkasse zurückgeben. Wir hoffen, dass das in solchen Fällen schnell geschieht, weil dann Zuschauer, die bislang leer ausgegangen sind, doch noch eine Karte bekommen können. Wir wissen, dass beispielsweise für die 16-Uhr-Vorstellung die Nachfrage größer war als das Kartenkontingent.

Wie viele Zuschauer sind im Großen Saal erlaubt?

220 pro Vorstellung - also rund ein Drittel der Saalkapazität. Auch die freie Platzwahl ist nicht mehr erlaubt. Wer noch keine Platzkarte hat, bekommt diese am Vorstellungstag oder kann sie zuvor abholen. Im Kulturhaus gilt Maskenpflicht. Ob auch während der Vorstellung, steht noch nicht fest.