Jährliche Tradition

Abbaden mit Hund: In Zörbig sind die Vierbeiner wieder die Letzten, die ins Wasser dürfen

In Zörbig dürfen zum Saisonende die Hunde schwimmen.
In Zörbig dürfen zum Saisonende die Hunde schwimmen. (Foto: André Kehrer)

Zörbig/MZ - Ach, du dicker Hund - was ist das denn? Das sieht nach tierischem Badespaß aus! Und das ist es auch. Für den heutigen Freitag hat das Zörbiger Stadtbad von 15 bis 18 Uhr zum Hundeschwimmen eingeladen. Das dürfte ohne Zweifel eine willkommene Abwechslung zum alltäglichen Gassi-Gehen sein.

Diese Aktion hat in Zörbig schon Tradition. Denn zum Ende der Badesaison dürfen statt der Menschen hier immer die Vierbeiner ins Wasser, bevor das dann abgelassen wird.

Das Hundebaden heißt also zugleich Abbaden. Und bei Lichte betrachtet: Angesichts der schon herbstlichen Temperaturen ist das jetzt auch für ausgesprochene Wasserratten zu verkraften. Denn wer jetzt noch baden geht, der braucht schon ein dickes Fell. So hält sich auch seit Tagen die Besucherzahl in den Freibädern der Region in Grenzen. Die Wassertemperatur im Zörbiger Stadtbad liegt derzeit doch merklich unter der 20-Grad-Marke.

Übrigens: Rassen wie Dalmatiner, Ridgeback oder Dobermann tun sich häufig etwas schwer mit dem Wasser - ganz anders als Labrador, Golden Retriever oder Schäferhund.