Wirtschaft

US-Halbleiter-Konzern verspricht hunderte neue Jobs in Bernburg

Avnet wird im Industriegebiet am Autobahndreieck in ein Hochleistungsdistributionszentrum für Halbleiter und elektronische Bauteile investieren. Was bisher noch bekannt ist.

Von Torsten Adam 25.04.2022, 14:31
Im Industriegebiet am Bernburger Autobahnkreuz will sich der US-Elektronik-Konzern Avnet niederlassen.
Im Industriegebiet am Bernburger Autobahnkreuz will sich der US-Elektronik-Konzern Avnet niederlassen. Foto: Steffen Hergesell

Bernburg/MZ - Nach der Mega-Investition von Intel in Magdeburg lässt sich ein weiterer US-Halbleiterhersteller in Sachsen-Anhalt nieder. Das US-amerikanische Unternehmen Avnet Inc. will im Bernburger Industriegebiet am Autobahndreieck in ein Hochleistungsdistributionszentrum für Halbleiter und elektronische Bauteile investieren. Dabei sollen mehrere hundert Arbeitsplätze geschaffen werden. Das teilten die Bernburger Stadtverwaltung und die Investitions- und Marketinggesellschaft (IMG) Sachsen-Anhalt am Montag mit.

Details am kommenden Montag

Bei einer Pressekonferenz am kommenden Montag, 2. Mai, wollen Unternehmensvertreter im Beisein von Landeswirtschaftsminister Sven Schulze (CDU), Landrat Markus Bauer (SPD) und Oberbürgermeisterin Silvia Ristow (Die Linke) das Investitionsprojekt vorstellen und einordnen.

Börsennotierte Firma aus Phoenix

Der börsennotierte Großhandelskonzern mit Sitz in Phoenix (Arizona) erwirtschaftete im Jahr 2019 hauptsächlich dank der Halbleitersparte einen Umsatz von rund 19,5 Milliarden US-Dollar und beschäftigte 15.500 Mitarbeiter. Gegründet wurde die Firma 1921 in New York.