Stadtkalender 2017

Stadtkalender 2017 „Von Bernburgern für Bernburger!“ erschienen

Bernburg - Pünktlich zum Stadt- und Rosenfest ist der nunmehr dritte Bernburger Stadtkalender erschienen.

Von Sophia Möbes 09.06.2016, 18:02

Pünktlich zum Stadt- und Rosenfest ist der nunmehr dritte Bernburger Stadtkalender erschienen. An seiner Entstehung beteiligt sind wiederum der Bernburger Stadtfotograf Simon Kirchhof, der Bernburger Stadtführer Carlheinz Schmidt sowie die Filialleiterin der Bernburger Thalia-Buchhandlung Diana Ortlepp und ihre Stellvertreterin Nicky Fleischmann.

In diesem Jahr hat der Kalender noch einmal eine qualitative Aufwertung erfahren. Auf Kundenwunsch wurde cellophaniertes Papier verwendet. Die Fotos sind mit einer hauchdünnen Schutzfolie versehen und erscheinen dadurch im Hochglanz. Das ermöglicht Liebhabern eine bessere Aufbewahrung dieses „Glanzstückes“ nach dessen Jahresablauf, ohne das die Qualität darunter leidet.

„In mühevoller Kleinarbeit“ - so die Beteiligten - suchte Schmidt die Fotos aus dem Archiv seines Vaters heraus, restaurierte Kirchhof diese und wählten mit den beiden Damen aus der Vielzahl der Fotos die zwölf mit aus, die im Kalender für 2017 der Öffentlichkeit präsentiert werden sollen. Dann musste der Standort des damaligen Fotografen gefunden und eine möglichst identische Aufnahme geschossen werden, damit Simon Kirchhof aus diesen beiden Aufnahmen eine gemeinsame neue erstellen konnte. Und wer meint, so viel Interessantes gäbe es in Bernburg nicht, um nun schon den dritten Kalender mit Fotos zu füllen, wird eines Besseren belehrt. Die Grenzen zwischen alter und neuer Aufnahme muss man teilweise suchen, so dezent und unaufdringlich sind sie gemacht. Kirchhofs Lieblingsfoto ist die sehr stimmungsvolle Aufnahme vom Brahlenberg. Wer hat sich diese unscheinbare Gasse schon einmal bewusst angeschaut? Die Aufnahme der alten hölzernen Fußgängerbrücke ist ein wichtiges und fast vergessenes Zeitzeugnis. Auch die alte Ansicht der Schlossterrasse kennen nur noch Ältere in diesem Originalzustand. Somit hält dieser Kalender auch viele Erinnerungen wach.

Und wer meint, bereits alle Ansichten des Bernburger Schlosses zu kennen – mit dem Blick auf den Schlossberg und dem Kurhaus im Hintergrund präsentiert sich hier eine weitere attraktive Sichtweise. Viele andere sehenswerte Aufnahmen erwarten den Betrachter, eine für jeden Monat.

Der Kalender ist zum Preis von 15 Euro nur in der Bernburger Thalia-Buchhandlung erhältlich. (mz)