Ende der Baustelle verzögert sich erneut

Schloßgartenstraße in Bernburg: Firma kann Frist wieder nicht halten

Die Arbeiten auf dem Schlossberg liegen weit hinter dem Zeitplan. Welche Gründe es in der Vergangenheit dafür gab und woran es diesmal liegt.

Von Torsten Adam 22.09.2022, 18:07
Noch sind nicht alle Fugen mit Teer vergossen. Krankheitsbedingt ruhen derzeit erneut die Arbeiten auf der Schloßgartenstraße.
Noch sind nicht alle Fugen mit Teer vergossen. Krankheitsbedingt ruhen derzeit erneut die Arbeiten auf der Schloßgartenstraße. Foto: Engelbert Pülicher

Bernburg/MZ - Das Ende auf der Baustelle Schloßgartenstraße ist zwar in Sicht. Doch auf den letzten Metern gibt’s erneut Schwierigkeiten: Das von Generalauftragnehmer Jägerbau mit dem Fugenverguss betraute Subunternehmen teilte der Bernburger Stadtverwaltung am Dienstag via Fax mit, dass krankheitsbedingt die Arbeiten nicht mehr fristgerecht bis zum 30. September erledigt werden können. Aus dem selben Grund hatte die Firma bereits den vorherigen Termin 24. August nicht halten können.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.