Natur

Riesenkäfer bringt Eichentod am Saaleufer von Bernburg

Der Heldbock hat sich zwischen Fähranleger und der Gaststätte „Reimann“ breit gemacht. Er lebt am liebsten in massiven Bäumen und gefährdet nun gleich mehrere Naturdenkmäler.

Von Katharina Thormann Aktualisiert: 28.06.2022, 16:48
Der Heldbockkäfer wurde auch schon bei Dessau gesichtet, nun macht er sich in Bernburg breit.
Der Heldbockkäfer wurde auch schon bei Dessau gesichtet, nun macht er sich in Bernburg breit. Foto: Thomas Ruttke

Bernburg/MZ - Mehr als 250 Jahre hat die alte Eiche am Bernburger Saaleufer auf dem Buckel und gehört damit zu den ältesten Bäumen in der Saalestadt. Aber viel mehr Jahre werden wohl nicht hinzukommen, prognostiziert Heiko Hops.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >> REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.