Heimatgeschichte

Jahreskalender aus Biendorf mit gepfefferten altdeutschen Sprüchen

Rudolf Schreiber hat erneut einen Kalender entworfen. Weshalb der Biendorfer so viel Zeit investiert und welche Projekte er noch angehen möchte.

Von Carsten Roloff 12.08.2022, 14:07
Rudolf Schreiber hat den Biendorfer Jahreskalender für 2023 vorgestellt.
Rudolf Schreiber hat den Biendorfer Jahreskalender für 2023 vorgestellt. Foto: Carsten Roloff

Biendorf/MZ - Das Interesse für Geschichte und der Sinn für Malerei – diese beiden Leidenschaften lebt Rudolf Schreiber bei der Gestaltung seiner beliebten Kalender voll aus. Vor kurzem ist die Ausgabe für das kommende Jahr 2023 fertiggestellt worden. Viele Jahre hatte sich das Mitglied des Heimatvereins der Biendorfer Ortsgeschichte gewidmet. Vor zwei Jahren hat er ein neues Thema gefunden. „Ich habe im neuen Kalender wiederum altdeutsche Sprichwörter aufgearbeitet und diese entsprechend illustriert. Bei der Gestaltung habe ich mich bemüht, eine Verbindung zwischen dem Mittelalter und der Neuzeit zu schaffen“, erklärte der 78-jährige Biendorfer, der seit 1949 in diesem Ort lebt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.