HiobsbotschaftMit Video: Altes Regierungsgebäude in Bernburg von Pilz befallen - Wie geht es weiter?

Die Sanierung von Bernburgs Regierungsgebäude wird deutlich teurer. Denn offenbar sind sämtliche Decken vom Hausschwamm befallen. Wie es nun weitergeht.

Von Katharina Thormann Aktualisiert: 23.01.2023, 11:13
Holger Köhncke steht auf den Balken des herausgerissenen Bodens im zweiten Obergeschoss des Regierungsgebäudes in Bernburg. Der Hausschwamm hat sich in jeder Etage breit gemacht.
Holger Köhncke steht auf den Balken des herausgerissenen Bodens im zweiten Obergeschoss des Regierungsgebäudes in Bernburg. Der Hausschwamm hat sich in jeder Etage breit gemacht. (Foto: Engelbert Pülicher)

Bernburg/MZ - „Es sieht hier ein bisschen aus wie auf einem Kartoffelacker“, sagt Holger Köhncke, Geschäftsführer der Bernburger Wohnstättengesellschaft mbH, als er große Schritte macht, um von einem Balken zum nächsten zu gelangen. Sie und reichlich angehäufter Schutt sind übrig vom Boden des 2. Obergeschosses von Bernburgs einstigem Regierungsgebäude auf dem Markt in der Talstadt. „Leider hat der Hausschwamm große Teile der Decke beschädigt“, sagt Köhncke.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.