Einsatz

Heimatverein Pobzig bringt Streuobstwiese in Schuss

Arbeitseinsatz auf der Streuobstwiese. Was die Pobziger in diesem Jahr noch alles vorhaben.

Von Carsten Roloff 13.05.2022, 12:00
Wilma Böhme (links) und Carola Flohr beladen die Karre mit Mulch. Im Anschluss wird dieser um die Jungbäume verteilt.
Wilma Böhme (links) und Carola Flohr beladen die Karre mit Mulch. Im Anschluss wird dieser um die Jungbäume verteilt. Foto: Engelbert Pülicher

Pobzig/MZ - Die Corona-Pandemie hat auch den Aktionsradius des Pobziger Heimatvereins enorm eingeschränkt. Traditionsveranstaltungen wie „Advent im Höfchen“ gab es zwei Jahre hintereinander nicht. „Langsam kommen wir wieder in die Gänge. Wir haben neuen Schwung geholt und mit Carola Flohr eine engagierte Vorsitzende in unseren Reihen“, meint Rainer Weißenborn, der sich besonders über den Auftakt freute. Zum ersten „Tag der offenen Tür“ am 24. April in der Bäckerei in Gramsdorf kamen etwa 120 Menschen. „Sonst haben wir im Schnitt 60 bis 70 Besucher. Die Leute freuen sich, dass endlich wieder etwas passiert.“

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<